Ausgetrunken

THÖRLE Frühburgunder
2018

Expertise

in der Nase Aromen von Waldbeeren, minzig, feine Holzwürze

Frühburgunder

Wein-Plus.de: "Rauchig, rote Beeren, kreidig, salzig, pfeffrig."

enthält Sulfite

Artikelnr. 15

Alcohol 13,0% Vol. 0,75 l (20,00 €/L)

15,00 €

inkl. 19% MwSt.

Herkunft

Der Frühburgunder steht für strengste Hand-Selektion bei der Lese und wächst in den kalksteinhaltigsten Spitzenlagen in Saulheim. Die Erträge beim Frühburgunder liegen auf einem sehr geringen Niveau von etwa 35 bis 40 hl/ha.

Ausbau

Die Ernte erfolgte per Hand bei einem optimalen Verhältnis von Aroma, Säure und Reife. Der Lesezeitpunkt ist beim Frühburgunder besonders entscheidend, da die Trauben schnell zur Überreife neigen. Dieser maischevergorene, extraktreiche Frühburgunder ist für die Dauer von 20 Monaten in französischen Barriquefässern und im traditionellen Deutschen Stückfass ausgebaut, deren filigrane Holzaromen die Aromastruktur unterstützen und nicht dominieren. Die Abfüllung erfolgt unfiltriert, dadurch erreicht dieser Frühburgunder eine ungeahnte Eleganz und Komplexität.

Weinbeschreibung

Der Wein ist sehr lagerfähig und besticht mit Dichte und Charakterstärke. Die Kreation liegt purpurrot im Glas und überzeugt mit würzigen Aromen von Cassis, Tabak, Kaffee und Zeder. Zarte Röstnoten machen ihn zu einem spannenden Geschmackserlebnis.

Wein-Plus.de: "Rauchig, rote Beeren, kreidig, salzig, pfeffrig."

"Rauchiger und etwas ätherisch-würziger Duft nach überwiegend roten Beeren und ein wenig Kirschen mit Kräuternuancen und floralen Anklängen. Klare, herb-saftige, fest gewirkte, verhältnismäßig kühle Frucht, feinsandiges, jugendliches Tannin, etwas Biss, kreidige und salzige Noten am Gaumen, gute Substanz und Nachhaltigkeit, pfeffrig-gewürzige und zart rauchige Aromen, guter bis sehr guter, relativ fester, herb-saftiger und wieder leicht rauchiger Abgang."